Zarafa-Partnerschaft

Sylphen ist nun offizieller Integrations-Partner des Herstellers Zarafa, der führenden Open-Source-Groupware.

Wir wollen uns ständig verbessern, uns Lösungen anschauen und entwickeln, um dann für unsere Kunden unser Know-How einsetzen zu können. Das hat uns dazu gebracht, uns eine Alternative zu einem Exchange-Server anzuschauen und zu überprüfen, welche Features diese Lösung bietet.Wir sind überzeugt, eine überaus interessante Lösung gefunden zu haben.

Auszug einer Pressemitteilung von Channelpartner:http://www.channelpartner.de/smb/2384677/index.html

Quelloffene Groupware

Mit seinem Linux basierten E-Mail-Server nimmt Zarafa die exklusive native Outlook-Anbindung für sich in Anspruch.

Zarafa zählt sicherlich zu den größeren, wenn auch weniger bekannten, Groupware-Anbietern. Neben den Platzhirschen Microsoft und IBM/Lotus sich zu behaupten, ist aber auch eine schwierige Aufgabe. Im Open-Source-Umfeld steht Zarafa auch noch mit Scalix und Open-Xchange im Wettbewerb. Mit seinem Linux basierten E-Mail-Server nimmt der Anbieter die exklusive native Outlook-Anbindung für sich in Anspruch.

Dabei hat der holländische Softwarehersteller in Europa fast schon 500 Vertriebspartner unter Vertrag, die meisten davon, nämlich etwa 300, in der DACH-Region (Deutschland, Österreich, Schweiz). Mit etwa 80 Resellern hier zu Lande machte Zarafa wirklich gutes Geschäft, das versicherte ChannelPartner gegenüber Helmut Neuberger, Chef der deutschen Niederlassung.

Außerdem betonte der Geschäftsführer, dass Zarafa ausschließlich indirekt agiere, selbst keine Vertriebsabteilung inne habe und deshalb mit zwei Channel-Managern in Deutschland arbeite. Einer der beiden, Marco Welter, betreut von Plochingen bei Stuttgart aus die Reseller in Süddeutschland und in der Schweiz. Andreas Rösler, sein Chef in Hannover, ist für den norddeutschen Zarafa-Channel verantwortlich.

Erstellt am: 06.05.2011, 17:21 Uhr

News

Kontakt

Telefon: (+49) 641 944 680

Freecall: 0800-SYLPHEN

E-Mail: info@sylphen.com

Folge Sylphen auf: