Oracle 10g RAC: Trifels Verlag GmbH

Der Gelbe Seiten Verlag Trifels entschied sich 2004, seine Auftragsverwaltung zu modernisieren und den neuen Anforderungen anzupassen. Um die Auftragsverwaltung zu einem Kundenmanagement-System (CRM) zu erweitern, mussten alle gewerblichen Telefonanschlüsse des Vertriebsgebietes und die dazugehörigen marketingrelevanten Daten verwaltet werden. Der Datenbestand summierte sich auf 50 Gbyte. Es wurde eine moderne, verteilte Infrastruktur mit J2EE-Anwendungsserver aufgebaut, die eine Anwendungsintegration (EAI) und Prozessmanagement (BPEL-basiert) beinhaltet. Die bisherigen Daten auf dem Auftrags- und FiBu-System mussten von Oracle8 migriert werden. Für die Übergangszeit war es notwendig, dass auf parallele Datenbankinstanzen zugegriffen wird.

In Absprache mit Oracle setzte Trifels bei der IT-Infrastruktur auf folgende empfohlene Komponenten:

  • 2x Sun V20z (4 GB RAM, 2x AMD Opteron 250, Suse SLES 9, 2 LWL HBAs)
  • EMC CX300 (Powerpath, SCSI, LWL-Switch)
  • Oracle 10g Enterprise Edition

Die Lösung:

  • Linux auf Opteron ist reif für den Produktiveinsatz
  • RAC mit Standard-2-Wege-Systemen sind kostengünstiger als 4- oder 8-Wege-Systeme
  • Oracle Standard-Edition hätte für den 1. Schritt ausgereicht, aber der zukünftige Ausbau und die erweiterten Sicherheitsanforderungen machten Sinn
  • Unterstützung durch erfahrenen IT-Dienstleister macht die Einführung reibungsloser
  • Auch andere Server verwenden nun das SAN. Durch diese Speicherkonsolidierung konnte der Administrationsaufwand verringert werden

News

Kontakt

Telefon: (+49) 641 944 680

Freecall: 0800-SYLPHEN

E-Mail: info@sylphen.com

Folge Sylphen auf: